Kultur

“Half the Music is Gone Without Him” – Tributes to the Late Tibetan Musician Dubey

Sonntag, 28. Februar 2016 | Kategorie(n): Kultur, News Allgemein

High Peaks Pure Earth is saddened by the news of the passing of Dubey on February 27 at 10:30pm in a hospital in Chengdu, Sichuan Province, China. Dubey, from Amdo province, was a prominent, respected and much loved singer and songwriter, he was affectionately known as the ‘Cuckoo of the Snowland’ – Gangjong Khuchuk. Dubey rose to fame in the 1980s through his albums and he also composed many classic contemporary Tibetan songs such as “The Sound of Unity” by Sherten and “Land of Snows” by Dekyi Tsering. Dubey would sing in a traditional Amdo style (dunglen) and famously introduced the mandolin to Tibetan music.



Interview mit dem Regisseur von „Sehnsucht Tibet“

Mittwoch, 9. Dezember 2015 | Kategorie(n): Kultur, News Allgemein, Tipp

Der Bamberger Regisseur Christian Beyer drehte einen Dokumentarfilm über tibetische Flüchtlinge. Im Interview spricht er über die schwierigen Bedingungen vor Ort und seine Begegnung mit dem Dalai Lama. Alles, was er heute in seinem Beruf braucht, hat sich Christian Beyer selbst beigebracht. Und das verhältnismäßig spät. Erst mit 24 Jahren hielt der gebürtige Lichtenberger (Lkr. Hof), der seit zehn Jahren in Bamberg lebt, zum ersten Mal eine Kamera in der Hand. Acht Jahre später kommt nun sein erster Dokumentarfilm in die Kinos. In „Sehnsucht Tibet – Ein Leben im Exil“ erzählt der Filmemacher die bewegenden Geschichten von Exil-Tibetern. Nachdem der Dalai Lama 1959 aus der Heimat geflohen war, folgten ihm tausende Tibeter ins indische Exil. Seit über einem halben Jahrhundert ist Tibet von China besetzt.



Grüße aus aller Welt – Grüße aus Tibet

Dienstag, 10. November 2015 | Kategorie(n): Kultur, News Allgemein

Das Atelier de Recherche bietet Ihnen die Gelegenheit, einige Grüße zu entdecken.
Heute: Ein Gruß aus Tibet mit Nyima Ma, Enkhbat Enkhdelger und Tenzine Drahla Ma.



Neues Akademie-Projekt: Weltweit größtes Zentrum für die Erforschung buddhistischer Höhlenmalereien

Dienstag, 3. November 2015 | Kategorie(n): Kultur, News Allgemein

Nach der Sitzung der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) wurde am 30.10.2015 die Bewilligung eines neuen Akademie-Vorhabens der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig bekannt gegeben, das nun in das Akademienprogramm von Bund und Ländern aufgenommen wird. Es trägt den Titel „Wissenschaftliche Bearbeitung der buddhistischen Höhlenmalereien in der Kucha-Region der nördlichen Seidenstraße“. Das neue Forschungsprojekt wird eine Laufzeit von 15 Jahren haben, Projektleiter ist Akademie-Mitglied Prof. Dr. Eli Franco (Universität Leipzig). Der Sitz des Forschungsvorhabens wird in Leipzig sein.



NATIONAL GEOGRAPHIC presents 100 Days in Tibet – the promise photographed by York Hovest for the Dalai Lama as an illustrated book and live reportage across Germany

Mittwoch, 7. Oktober 2015 | Kategorie(n): Kultur, News Allgemein

You should always be careful when making promises. This is how fashion photographer York Hovest from Munich felt, who accompanied the Dalai Lama for three days in 2011. York Hovest promised the Dalai Lama he would do him a favor: He would travel to Tibet, the home of the Dalai Lama, and capture the sorrow but also the beauty of the country and the Tibetan people. The promise took Hovest on a wonderful adventure. A photo expedition, the results of which are now available in the form of an illustrated book from NATIONAL GEOGRAPHIC as well as fine art prints.



When Tibetan Women ruled Tibet

Mittwoch, 23. September 2015 | Kategorie(n): Buddhismus, Kultur, News Allgemein

In my attempt to engage more historic female figures in Tibetan history, I’ve decided to share a close reading of Janet Gyatso’s Down with the “Down with the Demoness: Reflections on a Feminine Ground in Tibet” (1989). Through an engagement with historic female figures in gendered histories of Tibet, I hope to find out more about Tibetan women and societies of our shared pasts and how we want to go about understanding our histories and ourselves in the present. This is also a continuation of a conversation I began with “On Being Tibetan and a(n) Intersectional Feminist,” to look deeper at Tibetan histories with gendered lens. I hope this close reading brings you the same excitement it brought me.



17.096 Euro gesammelt: Enorme Spendenbereitschaft beim 4. Rock für Tibet in Quakenbrück

Samstag, 8. August 2015 | Kategorie(n): Kultur, News Allgemein

Bei bestem Wetter kamen die Gäste in Scharen – beste Voraussetzungen für einen großen Spendentopf, in dem kurz nach Mitternacht 17.096 Euro gezählt wurden. Pünktlich um 19.30 Uhr ging das Event mit den Begrüßungsworten und einer kompakten Dankesrede von Bob Gibbens an den Start. Auch in diesem Jahr rockten vier Bands, die allesamt einen Bezug zur Region haben, honorarfrei die Bühne. Mit Ovationen belohnte das Publikum den Einsatz der Bands.



Sting, Peter Gabriel, Kate Bush Set for Dalai Lama Birthday Tribute

Mittwoch, 17. Juni 2015 | Kategorie(n): Kultur, News Allgemein, special

Sting, Peter Gabriel, Kate Bush and Elbow will contribute tracks to the Art of Peace Foundation’s Songs for Tibet II, a tribute album celebrating the Dalai Lama’s philosophy of peace, non-violence and compassion — as well as His Holiness’s 80th birthday. The Dalai Lama becomes an octogenarian on July 6th, the same day the LP will see release. It is currently available to pre-order on PledgeMusic in digital and physical forms, as well as part of bundles with 2008’s Songs for Tibet. For $100, fans can have their name placed in a special „Thank You“ section of the Songs for Tibet II’s liner notes.



Wo der Guru auf dem Tiger fliegt

Dienstag, 21. April 2015 | Kategorie(n): Buddhismus, Kultur, News Allgemein

Das Ergebnis einer abenteuerlichen Reise zu Buddhas Erben ist der beeindruckende Dokumentarfilm „Auf der Suche nach dem alten Tibet“, den das Hansa-Kino [in Syke] am Sonntag präsentierte. Regisseur Thomas Schmidt gelangen darin tiefere Einblicke als manch anderem.



Mit dem bunten Sand verwoben: „Lebendiges Tibet“

Mittwoch, 8. April 2015 | Kategorie(n): Buddhismus, Kultur, News Allgemein

Vier Tage lang haben Mönche aus dem Kloster Ganden Shartse Sockpa Khangtsen in Südindien mit Mandalas, Kalligraphien und Horoskopen das „Lebendige Tibet“ in der Stadtbibliothek inszeniert. Sie boten an, Wissen, Traditionen und Kultur zu teilen – auf Spendenbasis; der Erlös ist für ihren Klosterneubau bestimmt.
Unter anderem war in vier Tagen ein exakt nach den Himmelsrichtungen ausgerichteter Sandpalast entstanden; das östliche, das weiße Tor verwies auf Gmünd. Nicht wenige Interessierte wie Lesly Wahl aus Waldstetten kamen jeden Tag, um zu sehen, wie in hochpräzisem Gemeinschaftwerk dieses große „Mandala der Erkenntnis und der Liebe“ entstand: Erkenntnis und Liebe mit dem Sand verwoben, auf dass sie dann in die Welt getragen werden konnten.