Allgemein

27 Tote bei Busunglück in Kardze-Ngaba

Dienstag, 20. Juli 2010 | Kategorie(n): Allgemein

Wie von der offiziellen chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua berichtet, werden 27 Personen vermißt, die wahrscheinlich umgekommen sind, und elf weitere erlitten Verletzungen, als der Bus, mit dem sie am Morgen des 18. Juli fuhren, in einen Fluß im tibetischen Gebiet der Provinz Sichuan fiel. Der in der Präfektur Aba (tib. Ngaba) registrierte Bus stürzte um 10.15 Uhr in den Dajin Fluß im Bezirk Rongchang (tib. Rongtrag oder Tenpa) in der Präfektur Kardze.



Neue drakonische Überwachungsmaßnahmen in den Hotels von Lhasa

Dienstag, 15. Juni 2010 | Kategorie(n): Allgemein

Die Personalangaben aller Gäste, die Zimmer in den Hotels und Gästehäusern von Lhasa buchen, werden von nun an elektronisch aufgenommen und in einer zentralen Polizei-Datenbank gespeichert. Außerdem müssen die Angestellten der Hotels das Tun und Treiben der Gäste überwachen.



China bedroht mit seiner Tibet-Politik die Wasserversorgung einer Milliarde Asiaten

Donnerstag, 25. März 2010 | Kategorie(n): Allgemein

Am 22. März, dem Welt-Wasser-Tag, rief Free Tibet die internationale Gemeinschaft auf, dringend etwas zu unternehmen, um eine drohende Wasserkrise auf dem tibetischen Hochland zu verhindern, die katastrophale Auswirkungen für den gesamten Planeten haben könnte.



Website gehackt

Samstag, 23. Januar 2010 | Kategorie(n): Allgemein

Sorry, Tibet News wurde gehackt. Sobald das Problem behoben ist, sollte alles wieder funktionieren. Falls jemand dennoch irgendwelche Fehler feststellen sollte, bitte mitteilen. Danke!



Dringender Appell des tibetischen Parlaments-im-Exil: Tibeter in Nyagchu in großer Gefahr

Freitag, 18. Dezember 2009 | Kategorie(n): Allgemein, Appelle

Das tibetische Parlament-im-Exil appellierte heute an Menschenrechtsorganisationen und Unterstützer der Sache Tibets, die chinesische Regierung zur Zurückhaltung aufzufordern und der kritischen Lage im Bezirk Nyagchu der Tibetisch-Autonomen Präfektur Kardze ist Osttibet auf friedliche Weise zu begegnen.



In eigener Sache: TibetNews knipst das Licht aus!

Freitag, 20. November 2009 | Kategorie(n): Allgemein

Nicht erschrecken, wenn die Site plötzlich dunkel wird. Dahinter verbirgt sich ein Plugin, das hilft, Energie zu sparen. Wisst Ihr, wie viel CO2 Ihr verbraucht, während Ihr im Internet unterwegs seid? Mit jeder Minute, die 1000 Internet-Surfer im WWW unterwegs sind, wird etwa 1,2 Kilogramm CO2 in unsere Atmosphäre geblasen. Um diesen Verbrauch zu senken, schaltet sich „TibetNews“ nach einer gewissen Zeit Eurer Inaktivität in eine Art Ruhezustand, d.h. der Bildschirm wird schwarz. Denn ein schwarzer Bildschirm verbraucht deutlich weniger Energie…



Tibetischer Lastwagenfahrer in der Präfektur Kardze von der Polizei erschossen

Freitag, 6. November 2009 | Kategorie(n): Allgemein

Wie aus tibetischen Quellen hervorgeht, hat die Polizei in der Region Kardze in der Provinz Sichuan die Holzladung eines tibetischen LKW-Fahrers beschlagnahmt und ihn dann erschossen.



Tibeter wegen der Zwangsumsiedlungen in Milliardenhöhe verschuldet

Mittwoch, 21. Oktober 2009 | Kategorie(n): Allgemein

Die chinesische Regierung erklärte, sie wolle dieses Jahr im Rahmen des umstrittenen Projekts „Neue sozialistische Dörfer“ weitere 330.000 tibetische Bauern und Nomaden fest ansiedeln, womit die Zahl der umgesiedelten Bewohner bis Ende des Jahres auf 1,2 Mio. steigen würde.



Religionsterror in Vietnam gegen 400 junge Thich Nhat Hanh's Schüler

Dienstag, 20. Oktober 2009 | Kategorie(n): Allgemein

Religionsterror in Vietnam gegen 400 junge Thich Nhat Hanh’s Schüler. Übt China Druck auf Vietnam aus, weil Zen-Meister für Heiligkeit Dalai Lama und Tibet appelliert hat?



Für die Buchmesse sind Tibet-Handzettel ein Sicherheitsrisiko

Dienstag, 15. September 2009 | Kategorie(n): Allgemein

Die Frankfurter Buchmesse hat, nur einen Tag nach dem Ende des Symposiums „China und die Welt – Wahrnehmung und Wirklichkeit“, ein neues Problem im Zusammenhang mit der Auswahl ihres Gastlandes China. Ungemach droht, weil die International Campaign for Tibet (ICT) öffentlich gemacht hat, dass ihr ein Flyer-Verteilen auf dem Messegelände nicht genehmigt wurde. Damit wollte die Organisation, zu der auch Tibet-Freund Richard Gere gehört, auf eine Lesung von Hannes Jaenicke hinweisen, die am Sonntag, dem 18. Oktober, um 14 Uhr auf der Buchmesse stattfindet.