Updates auf Tibet News

Mittwoch, 21.01.2015, 19:20 Uhr | Kategorie(n): Allgemein, News Allgemein

Liebe Leser und Leserinnen! Die Seite von Tibet News wird gerade auf den neusten Stand aktualisiert. Wir bearbeiten gerade den Zeitraum vom Mai 2012 bis März 2013. Danach ist die Chronik der Proteste komplett und wird regelmäßig aktualisiert. Wir stellen natürlich aktuelle Meldungen ein, aber auch diejenigen, die schon vor einer längeren Zeit publiziert wurden.
Das ist uns sehr wichtig, Sie über das komplette Ausmaß der Proteste in Tibet wie im Exil zu informieren. Uns interessieren natürlich ebenfalls wirtschaftliche wie kulturelle Zusammenhänge der tibetischen Problematik. Wir berichten nicht über jedes Ereignis, das mit Tibet oder Tibetaner zu tun hat, aber über diejenigen, die mit der Unterdrückung der Tibeter in Tibet zu tun haben, über Proteste und Selbstverbrennungen, über die wirtschaftliche Lage in Tibet wie auch über die Folgen der Entscheidungen der chinesischen Institutionen auf die tibetische Kultur und Umwelt. Die Bemühungen des Dalai Lama und anderer Verantwortungsträger, die tibetanische Frage auf die Agenda vieler Nationen außerhalb des Tibets zu setzen wird, auch besprochen.
Sie müssen unsere Wahl der Benachrichtigungen so verstehen, dass wir die Lage der Tibeter nicht schonend darstellen werden. Es passiert heutzutage zu oft, dass die Besuche des Dalai Lama nur auf das Minimum begrenzt werden, der chinesischen Regierung zuliebe. Sehr oft werden Benachrichtigungen über die Lage in Tibet nicht freigegeben, die Sache wird unter den Teppich gekehrt, als ob sie dadurch verschwinden würde. Es handelt sich um viele unterdrückte Menschenleben, um ausgebeutete Umwelt, demontierte Wirtschaft, die vielen Menschen den Lebensunterhalt wegnimmt, und zensierte Schriftsteller, Blogger, Liedermacher. Um ständig invigilierte Mönche. Um verzweifelte Selbstverbrenner, deren Familien verboten wird, die menschlichen Reste zu begraben und die Opfer zu beweinen.
Nein, wir führen keine Backrezepte für Buddhisten. Wir behandeln die harte Realität über eine Nation, dessen Sein verboten und vernichtet wird.
Gerne können Sie uns jederzeit anschreiben. Ihre Beiträge und Kommentare und Mitarbeit sind herzlich willkommen!

Ähnliche Artikel:

Keine Kommentare

(Bitte eintragen)
(Bitte eintragen, wird nicht angezeigt)

Achtung: Mit dem Absenden Ihrer Nachricht erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und Ihre IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.