Demonstrieren mit dem Dalai Lama: Europäische Solidaritätskundgebung für Tibet am 26. Mai in Wien

Montag, 21.05.2012, 11:04 Uhr | Kategorien: Appelle, Links & Downloads, Termine

Vor dem Hintergrund der eskalierenden Gewalt in Tibet rufen die europäischen Tibet-Organisationen am 26. Mai zu einer Solidaritätskundgebung in Wien auf. An der Veranstaltung nehmen sowohl S.H. der Dalai Lama als auch der tibetische Premierminister im Exil, Dr. Lobsang Sangay, teil. Kommen auch Sie nach Wien und setzen Sie gemeinsam mit Tausenden Tibet-Freunden ein deutliches Zeichen der Solidarität!

Datum: Samstag, 26. Mai 2012
Zeit: 14.30 – 19.00 Uhr
Ort: Heldenplatz, Wien (google maps)

Inhalt:

  • Rede des Dalai Lama
  • Rede des Kalon Tripa Dr. Lobsang Sangay
  • Ansprachen von lokalen und europäischen Politikern sowie Tibet-Freunden
  • musikalische Beiträge

Anlass der Kundgebung ist der aktuelle Besuch des Dalai Lama in Österreich und die eskalierende Menschenrechtssituation in Tibet, die sich in letzter Zeit massiv verschärft hat. Tibet-Gruppen aus ganz Europa wollen mit der Kundgebung ein geeintes und unüberhörbares Zeichen der Solidarität an die Tibeter in Tibet senden. An der Kundgebung werden diverse bekannte Persönlichkeiten aus der Politik sprechen. Auch Künstler aus ganz Europa unterstützen das Anliegen mit musikalischen Beiträgen. Die Teilnahme und Rede Seiner Heiligkeit dem 14. Dalai Lama wird den Höhepunkt der Kundgebung darstellen.

Im Namen der Organisatoren der Kundgebung stellte Migmar Raith einen neuen Bericht der Gesellschaft für bedrohte Völker International (GfbV) vor, der ein alarmierendes Bild zeichnet. Dem Bericht zufolge haben die Vertreibung der Nomaden, die Diskriminierung der tibetischen Bevölkerung sowie die Kontrolle und Repression der Menschen in allen Lebensbereichen in den letzten drei bis vier Jahren massiv zugenommen und letztlich zu den tragischen Selbstverbrennungen geführt.

Die europäischen Tibet-Organisationen rufen deshalb zusammen mit der GfbV die Regierungen der Mitgliedstaaten der Europäischen Union auf:

  • Auf höchster politischer Ebene gegenüber der chinesischen Regierung die Besorgnis über die repressive Politik in Tibet zu äußern.
  • Den Druck auf China zu verstärken, um eine Reise einer EU-Delegation in die tibetischen Gebiete – einschließlich die Regionen, wo Selbstverbrennungen stattgefunden haben – zu erreichen.
  • Einen EU-Sonderkoordinator für tibetische Angelegenheiten einzusetzen.

Hubert von Goisern, Amadeus Preisträger 2012 und langjähriger Unterstützer der Menschen in Tibet erklärte: „Wir alle haben am 26. Mai eine Chance Tibet und dem Dalai Lama unsere Solidarität zu zeigen. Es ist eine Sache des Anstandes, angesichts der Menschenrechtsverletzungen das Schweigen zu brechen! Die Tibeter in Tibet brauchen jetzt unser aller Unterstützung als Zeichen der Hoffnung und der Ermutigung!“

Dorje Sangpo, Obmann der Tibeter Gemeinschaft in Österreich, richtete einen dringenden Aufruf an die politischen Parteien und Menschen in Österreich an der Kundgebung teilzunehmen und damit die Tibeter zu unterstützen: „Es gibt Zeiten, wo man nicht schweigen sollte. Und ein solcher Zeitpunkt ist für Österreich jetzt gekommen.“

Elisabeth Zimmermann, Obfrau von SAVE TIBET Österreich erlebt in Österreich eine große Sympathie für Tibet und äußerte sich zuversichtlich, dass am 26. Mai ein großes Fest der Solidarität gefeiert werden kann.

Migmar Dhakyel (20 Jahre) wird den Dalai Lama auf seiner Reise durch Österreich und Slowenien mit einer Gruppe junger Tibetern aus Österreich in den nächsten Tagen begleiten. Im Umfeld der Auftritte des Dalai Lama wird sie Menschen ansprechen, über die Not in Tibet informieren und einladen, an der Kundgebung in Wien teilzunehmen: „Ich blicke den nächsten Tagen mit einer Mischung aus Neugier und Freude entgegen. Ich hoffe, dass viele Österreicherinnen und Österreicher unserem Ruf nach Wien folgen werden.“

Das endgültige Programm wird demnächst auf der Webseite der Veranstaltung veröffentlicht. Hier finden Sie auch die Möglichkeit mit Ihrer Unterschrift aktiv zu werden.

Die Veranstaltung in Wien ist bereits die dritte große Solidaritätskundgebung für Tibet in Europa. Die TID organisierte 2008 die erste Großveranstaltung der Reihe vor dem Brandenburger Tor in Berlin. Zu den Bildern geht es hier.

Tibet Initiative Deutschland e.V.

Ähnliche Artikel:

Keine Kommentare

(Bitte eintragen)
(Bitte eintragen, wird nicht angezeigt)

Achtung: Mit dem Absenden Ihrer Nachricht erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und Ihre IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.