Mit Woeser unterwegs in Tibet

Freitag, 23.12.2011, 16:40 Uhr | Kategorie(n): Allgemein

Im Juli reisten Woeser und ihr Ehemann Wang Lixiong mit dem Auto nach Lhasa, danach verfasste sie einige Beiträge, die von den Orten, handeln, die sie auf dem Weg dorthin besucht haben.

Tsering Woeser

Tsering Woeser

„Der verarmte Bezirk Matö in Amdo“ von Woeser
In diesem Blog-Eintrag schreibt Woeser über den einst wohlhabenden Bezirk Matö (chin. Maduo, TAP Golog) im östlichen Tibet, der sich in der heutigen Provinz Qinghai befindet. Woeser stellt die von offizieller Seite angegebene Begründung für die Verarmung des Bezirks Matö in Frage und konzentriert sich statt dessen auf die durch den Bergbau, den Dammbau und die Goldwäscherei herbeigeführte Umweltzerstörung, sowie deren Auswirkung auf die Nomaden.
Lesen Sie weiter…

„Mehr als ein Jahr nach dem Erdbeben, ein gehetzter Besuch in Yushu“ von Woeser
Dieser Beitrag konzentriert sich auf Yushu, jenes Gebiet in Kham, welches am 14. April 2010 von einem Erdbeben der Stärke 7,1 erschüttert wurde. In Anbetracht der jüngsten Entwicklungen in Yushu haben mir alle meine tibetischen Freunde aus Yushu erzählt, dass es eine Reihe von Tabuthemen gibt, über die nichts nach außen gelangen darf: erstens, alles was Grundstücke und Immobilien betrifft; zweitens, alles was Schulen und Schüler betrifft; drittens, alles was religiöse Versammlungen und andere buddhistische Aktivitäten betrifft.
Lesen Sie weiter…

„Wie es dem Kloster Sershül in den letzten Jahren erging“ – von Woeser
Ich bin durch das östliche Tibet (heutzutage die Präfektur Kardze in der Provinz Sichuan) gereist. Wo es Berge gibt, graben sie Bergwerke; wo es Flüsse gibt, bauen sie Wasserkraftwerke; und wo es Berge und Flüsse gibt, graben sie Bergwerke und bauen sie Wasserkraftwerke. Einer der Einheimischen sagte mir, dass die Beamten, vom hohen bis zum niedrigen Rang, alles verkaufen, was es in Kardze zu verkaufen gibt: die Entwicklungsrechte für den Fluss Dzachu [Mekong] wurden bereits an den Huaneng Energie-Konzern verkauft.
Lesen Sie weiter…

HighPeaksPureEarth, www.HighPeaksPureEarth.com, 12. Oktober, 25. Oktober, 23. November 2011
Übersetzung: Vera Krutz, Adelheid Dönges, Revision: Angelika Mensching (Internationale Gesellschaft für Menschenrechte – IGFM)

Ähnliche Artikel:

Keine Kommentare

(Bitte eintragen)
(Bitte eintragen, wird nicht angezeigt)

Achtung: Mit dem Absenden Ihrer Nachricht erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und Ihre IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.