Dringender Aufruf: Jetzt Petition an das Auswärtige Amt unterzeichnen

Mittwoch, 20.04.2011, 21:32 Uhr | Kategorie(n): Aktionen, Appelle

Knapp vier Wochen nach der Selbstverbrennung des tibetischen Mönchs Phuntsog aus dem Kloster Kirti in Ngaba (chin.: Aba) in der chinesischen Provinz Sichuan ist die gesamte Region von einer umfassenden Repressionswelle durch die chinesischen Sicherheitskräfte erfasst worden. Die Aktivität der Behörden konzentriert sich dabei auf das von mehr als 2.000 buddhistischen Mönchen bewohnte Kloster Kirti. Berichten zufolge haben die Sicherheitskräfte um das Kloster und im Kloster selbst in großer Zahl Stellung bezogen und führen dort massiv „patriotische Erziehungsmaßnahmen“ durch. Die im Kloster lebenden Mönche können das Gelände nicht verlassen.

Unser Ziel: Mit unserer Petition an Außenminister Westerwelle bitten wir das Auswärtige Amt unter anderem, die Sorge der Bundesregierung über die Situation in Ngaba in einer öffentlichen Erklärung zum Ausdruck zu bringen. Somit kann die Bundesregierung dazu beitragen, dass die Menschen in Ngaba vor weiteren Übergriffen geschützt werden.

Was Sie tun können
: Bitte laden Sie unsere vorformulierte Petition als Word-Dokument herunter. Tragen Sie Ihre Anschrift als Absender ein und senden Sie das Schreiben noch heute per Post, Fax oder E-Mail. Wenn möglich, senden Sie bitte ebenfalls eine Kopie Ihres Schreibens an uns. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ihre schnelle Teilnahme an dieser Petition ist sehr wichtig.

Herzlichen Dank, Ihr

Kai Müller
Geschäftsführer International Campaign for Tibet Deutschland e.V.
www.savetibet.de

Ähnliche Artikel:

Keine Kommentare

(Bitte eintragen)
(Bitte eintragen, wird nicht angezeigt)

Achtung: Mit dem Absenden Ihrer Nachricht erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und Ihre IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.